5. April 2019

Jahresrückblick – 1 Jahr selbstständig

Lichtmädchen privat
Lichtmädchen Fotografie feiert diese Woche offiziell 1. Geburtstag!

Zwar gab es im Hintergrund ja schon etwas länger mein persönliches Portfolio mit freien Arbeiten, aber so wirklich voll und ganz durchgestartet ist mein Business vor einem Jahr mit dem großen Schritt in die Selbstständigkeit! Wer von euch auch hauptberuflich oder nebenbei selbstständig ist kann es sicher nachvollziehen. Man spielt lange mit dem Gedanken, überlegt, träumt, rechnet, plant, recherchiert, verwirft wieder alles, zweifelt, träumt weiter … Ein Teil sagt „tu es, das ist es doch was du willst!“ und der andere kommt mit jeder Menge rationaler Bedenken, Ängste und Selbstzweifel. Am Ende braucht es manchmal einfach etwas Mut oder einen kleinen Anstoß von Außen und man springt ins kalte Wasser, wenn man es nicht versucht wird man ja nie wissen ob es vielleicht doch hätte klappen können! Ich bin jedenfalls einer dieser Menschen die gerne alles planen und vorausschauen. Eine Eigenschaft die einem in Sachen Selbstständigkeit mal hilft, oft aber auch etwas im Weg steht, und so bin ich wirklich seehr gespannt und ziemlich aufgeregt in dieses erste Jahr gestartet.

Mittlerweile kann ich ein kleines Resümee ziehen und bin absolut froh es gewagt zu haben.

Allein dieses erste Gründungsjahr hat mir schon so viele Erfahrungen und Erlebnisse ermöglicht, ganz tolle wie auch schwierigere, aber an allen kann man sich letztendlich weiterentwickeln, lernen und ausprobieren. Es ist ein ganz anderes Arbeiten als früher im Fotostudio, freier und manchmal kreativer, aber auch mit sehr viel Verantwortung. Man muss sich plötzlich mit jede Menge Papierkram herumschlagen den wir Kreativen ja oft eher meiden wollen, Entscheidungen muss man selbst nach bestem Gewissen treffen und arbeitet teilweise bei schönstem Wetter bis nachts oder Sonntags, wenn die To Do Liste mal wieder unendlich lang erscheint. Aber man bekommt auch die Möglichkeit viele tolle Orte zu sehen, interessante Menschen kennenzulernen, darf einfach mal andere Wege und Ideen ausprobieren, sich weiterbilden, mit anderen Kreativen austauschen und zusammenarbeiten, die Arbeitszeiten im Homeoffice flexibel planen wie man will – und das Allerschönste ist das herzliche Feedback und die Freude, die man den Kunden mit der eigenen Arbeit machen kann. Dieses Vertrauen ist wirklich etwas großartiges und jeder meiner Kunden bekommt von mir 100% vollen Einsatz, weil ich es wirklich schätze dass ihr mir das Ganze hier überhaupt erst möglich macht!

Daher sag ich an dieser Stelle nochmal von Herzen Danke an alle die mich unterstützt haben, mir ihr Vertrauen als Fotografin geschenkt haben, mit mir zusammengearbeitet oder einfach an mich geglaubt haben. <3

Wer Lust hat kann jetzt hier mit mir nochmal auf eine kleine Reise durch das letzte Jahr gehen. Ich fand es selbst super spannend den Beitrag zusammenzustellen und zu sehen wieviel in der Zeit doch eigentlich passiert ist. Ich hab bewusst Shootingergebnisse mit privaten Schnappschüssen vermischt, denn auch das ist im letzten Jahr für mich normal geworden. Fotografie ist für mich irgendwie einfach keine Arbeit und mein Business nicht nur irgendein Job, das gehört einfach alles zusammen und zu mir und daher gibt es hier jetzt ein buntes Sammelsurium aus meinem ersten Jahr und dem Abenteuer Selbstständigkeit :)

 

der Start, noch gefüllt mit Businessplan schreiben, vielen vielen Gedanken, Planerei und ein bisschen Mut & Energie sammeln…

erste Shootings noch bei Schnee – immer wieder herrlich wenn man jemanden dabei hat der behind the scenes Bilder machen kann von meiner überaus eleganten Haltung beim Fotografieren ;)

eins der Highlights: unsre Foto-Städtereise ins schöne Budapest mit meinen liebsten Fotomädels – ein toller Mix aus Shootings, Urlaub & tollen Gesprächen! Sollte man öfters machen…

wenn Fotografen reisen wird die Wohnung übrigens vor allem nach den Faktoren „fotogen“ und „hell“ ausgewählt! Also haben wir uns da auch fleißig selbst fotografiert

wieder zurück kam dann auch der Frühling langsam in München an, also Zeit die ersten Sonnenstrahlen auf dem Balkon zu genießen und mal langsam wirklich in die Fotosaison zu starten!

los gings für mich mit einem Ausflug an den Chiemsee, Locationscouting mit dem besten Lichtmodel und Assistenten.. ;) Und ein paar Shootings!

eins meiner Brautpaare das nun zur Familie wurde…

mal etwas anderen Paarfotos

Businessbilder an einer meiner Liebblingslocations hierfür…

auch wieder dabei: Dirndlshooting für diese 3 Hübschen & diesmal mit Unterstützung der Langhaarmädchen und ihrem Bop! <3

diesen kleinen Mann und seine Eltern durfte ich auch kennenlernen und freu mich so sehr, dieses Jahr dann auch die Hochzeit zu begleiten

apropos Hochzeit, so langsam gehts los!

zwischendurch ein kleiner Exkurs ins Disneyland, das hat schon ein bisschen Familientradition und tut dem inneren Kind immer gut ;)

nachdem ich meine Brille dort in der Achterbahn zerstört habe gabs eine neue… war dann irgendwie doch für etwas gut. Ich mag die.

wieder eines „meiner“ Brautpaare – ich mag das echt gerne so entspannte natürliche Familienfotos zu machen

dazwischen gabs Familienbesuch und da kann man schon mal einen Ausflug machen…

Danach stand eine Hochzeit verbunden mit Wochenendtrip im bayrischen Wald an & mein erstes Dirndl nach so einigen Jahren in München zog dann doch mal im Kleiderschrank ein.

Businesslunch mit lieben Fotokolleginnen wurde dann auch schon mal spontan zu nem Fotoshooting. Wenn man schon mal so perfekt zur Einrichtung passt!

Oh und die kennen wir doch schon, jetzt zu dritt wieder besucht :)

 

weiter gehts mit Hochzeiten! Ausnahmsweise mal direkt in München

eine neue Kameratasche und Freunde vor der Kamera in wundervollster Kulisse <3

danach gings mal in die fränkische Heimat, dort durfte ich diese schöne Hochzeit begleiten

gefolgt vom nächsten Paarshooting am Eibsee, weils einfach so schön ist. Wer das auch möchte – ich komm total gern mit!

Auch dieses Jahr durfte ich wieder einer lieben Kollegin bei Werbeaufnahmen für ihre Agentur assistieren, back to the roots und wiedermal Lichtmädchen sein! :D

…eine Hochzeitsfeier im Tennisclub…

Dann kam auch schon eines der größten Projekte des letzen Jahres: Unser großes Styled Shoot mit einem super Team in der Alten Gärtnerei in München zum Thema Boudoir & Hochzeit.
Mit viel Arbeit verbunden aber es kamen auch wirklich wunderschöne Bilder dabei heraus!

Businessfotos für Kollegen dürfen auch mal kreativer sein

Weiter ging es mit Engagementfotos, Taufe, Familienfotos…langweilig wurde es mir nicht!

Zwischendurch haben wir das Open Air Kino im Westpark für uns entdeckt, wenn dich die Hochsaison voll im Griff hat abends echt toll :)

apropos Hochsaison, es wurde weiter fleißig geheiratet und könnte unterschiedlicher und schöner nicht sein:

 

Ausnahmsweise komm ich auch gern mal mit Second Shooter, eine schöne Abwechslung und für euch noch mehr Bilder ;)

wow das waren jetzt viele Hochzeiten – im Spätsommer & Herbst ist bei mir wirklich immer viel los! Zwischendurch mal ein paar Businessfotos sind da eine interessante Abwechslung

Zum Ausklang der Hochzeitssaison kurz durchatmen, Inspiration sammeln & Weiterbilden bei Way Up North in Köln

…und dann ab in den Endspurt mit den Herbsthochzeiten!

– kleiner Werbebreak für Frühstücksdates, Business Brunch und Treffen mit gutem Essen jeder Art: Hierfür war plötzlich viel mehr Zeit und Gelegenheit und ist einer der Bonuspunkte der Selbstständigkeit :D –

auf ein zwei Hochzeiten ging es dann schon noch, sind ja hier zum Arbeiten und nicht zum Essen

Fast wie in alten Zeiten als du noch mein Azubi warst … :D Jetzt sind wir beide selbstständig und auch mal zu zweit arbeiten macht weiterhin mega Spaß!

ehrlich gesagt war Anfang des Jahres noch gar kein Urlaub geplant, schließlich wollte ich voll und ganz für mein Business da sein…zum Glück haben wir dann ziemlich spontan am Ende dieser tollen Saison eine Woche Urlaub in Zypern gebucht, nochmal Sonne tanken und ein bisschen entspannen tat wirklich sehr gut! Auch wenn ich dann ganz typischerweise gleich mal krank wurde, aber immernoch lieber im Warmen an einem schönen Ort als im nasskalten Münchner November… :)

wieder zurück gab es dann noch ein paar vereinzelte Shootings und ganz viel Arbeit hinter den Kulissen, so viele Dinge von denen ihr nichts sehr aber an denen auch ständig gearbeitet wird…

Ja und so ziemlich jeder Münchner, so auch wir, ist dann im Winter halt ab und an auf dem Tollwood – wo sonst gibts so viel zum stöbern und durchfuttern ;)

Nachdem ich über den Jahreswechsel wirklich mal eine kleine Pause gemacht hab, bei der Family zuhause war und nach wie vor hinter den Kulissen gewerkelt habe, startete dann die neue Saison schon ganz früh mit einer superschönen Winterhochzeit!

und schaut mal wer sich da über unser neues Spielzeug freut :D Ich muss das noch üben aber mein Techniknerd findet sie natürlich großartig

Neues Jahr, neue Businessbilder scheint wohl das Motto der ersten Monate zu sein … oh und eine Katze, weil Catcontent immer gut ankommt!

worauf ich unter anderem hingearbeitet habe: Viele schöne Alben und Fotobücher sind bei mir eingezogen und ich freu mich mega, sie von jetzt an mit anbieten zu können – nichts geht über gedruckte Bilder!

das erste Eis von der Eisdiele ist auf jeden Fall ein Bild wert.

und lecker gings dann auch weiter: Ich hab mal wieder assistiert, dabei kann man so viel lernen und da mir der Bereich Foodfotografie komplett fremd ist/war, fand ich es unglaublich spannend der lieben Inès mal über die Schulter zu schauen

Jetzt sind wir auch schon angekommen, wieder im April, mit einem Shooting das ich unbedingt längst mal machen wollte – fluffiger und zarter als sonst so aber Kirschblüten sind halt einfach schön und darum freu ich mich über dieses Frühlingsshooting

 

Danke – wenn du es bis hierhin geschafft hast, echt cool, ich hoffe mein kleiner Rückblick hat dir auch gefallen :)

TEILEN

↓